Wissen! Der Sachbuchpreis der wbg für Geisteswissenschaften
index_sl1_1920.jpg
Kategorie:
Kulturgeschichte
Ausstattung:
Taschenbuch
Maße:
260 x 210
ISBN:
9783954983698
Erschienen:
20.04.2018
Verlag:
Sandstein Kommunikation

Autorenportrait

Lembke Katja
Reiche Jens
Nominierungen: 1|
Kommentare: 1 |
Lembke Katja
Schatzhüterin
200 Jahre Klosterkammer Hannover
Eine Leseprobe finden Sie unter "http://verlag.sandstein.de/reader/98-369_SchatzhueterinKatalog" Die niedersächsischen Klöster bewahren einen weltweit einmaligen Schatz. Seit 200 Jahren hilft die Klosterkammer Hannover ihnen, dieses wertvolle Erbe zu pflegen und für die Zukunft zu sichern. Mit mehr als 170 Objekten stehen spannende Zeugnisse aus den niedersächsischen Frauenklöstern im Fokus. Kostbare Kunstwerke aus Gottesdienst und Gebet, aber auch vielfältige Zeugnisse der Arbeit und des täglichen Lebens werden zum Teil erstmals vorgestellt. Vom vergoldeten Äbtissinnenstab über das gemalte Andachtsbild bis hin zur ältesten Brille der Welt erlauben es unterschiedliche Objekte, die noch heute lebendige Welt der Klöster zu erfahren. Seit ihrer Gründung im Jahre 1818 durch den späteren Georg IV. ermöglicht die Klosterkammer Hannover den Erhalt der von ihr betreuten Klöster und Stifte in Niedersachsen und hält damit als »Schatzhüterin« jahrhunderte alte Traditionen in der Gegenwart und für die Zukunft lebendig.
48,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Im wbg Shop kaufen
Kommentare
Heide Jahn
vor einem Monat
(Impressum: "Diese Publikation erscheint anlässlich der Ausstellung Schatzhüterin - 200 Jahre Klosterkammer Hannover, Niedersächsisches Landesmuseum Hannover, 20. April 2018 bis 12. August 2018") Natürlich sind die zahlreichen gezeigten 'Schätze' dieser gelungenen Ausstellung Gegenstand des Kataloges. Aber als Schatzhüterin im umfassenden Sinn wird die Klosterkammer (mit niedersächs. Verfassungsrang) erst in diesem beeindruckenden Buch sichtbar, einem Gemeinschaftsprojekt, in dem durch eine Vielzahl wissenschaftl.-aktueller Beiträge um die Objekte herum ein Vorstellungsraum entsteht, der ihre vieldimensionale Bedeutung, ihre Kostbarkeit für unsere Gesellschaft erkennbar macht. Ein schönes, (hoch-)relevantes Buch, das am spezifschen Beispiel norddeutscher Frauenklöster ein vertieftes Verständnis (spät-)mittelalterlichen Denkens und Lebens ermöglicht, einer Kultur, die in ihrem bewahrten Kern eine bis heute wohltuende gesellschaftliche Wirksamkeit entfaltet, - und in der (Nach-)Ära des Luthergedenkens besonders willkommen ist.