Wissen! Der Sachbuchpreis der wbg für Geisteswissenschaften
index_sl1_1920.jpg
Kategorie:
Literatur/Allgemeines, Nachschlagewerke
Ausstattung:
Buch (Hardcover)
Maße:
217 x 145
ISBN:
9783806236569
Erschienen:
06.2018
Verlag:
wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)

Autorenportrait

Nieradka-Steiner Magali
Dr. Magali Nieradka-Steiner ist akademische Mitarbeiterin für Französisch an der Universität Heidelberg und Lehrbeauftragte für Literaturwissenschaft an der Universität Mannheim. Die Deutsch-Französin hat mehrere Jahre an der Côte d’Azur gelebt und geforscht. Sie beschäftigt sich vor allem mit deutsch-französischen Themen, Exilforschung und Migration. Zu ihren Veröffentlichungen zählt auch eine Biographie des Dichters Franz Hessel.
Nominierungen: 4|
Stimmen: 4|
Stimmen: 4|
Kommentare: 15 |
Nieradka-Steiner Magali
Exil unter Palmen
Deutsche Emigranten in Sanary-sur-Mer
Ein Fischerdorf bei Toulon war einst die ›Hauptstadt der deutschen Literatur‹. So jedenfalls sah es Ludwig Marcuse. Nach Hitlers Machtergreifung flohen zahlreiche deutsche Literaten an die Côte d’Azur. In Sanary-sur-Mer trafen sich Ernst Toller und Bert Brecht am Hafen, hier besaß Lion Feuchtwanger ein Haus am Meer. Thomas Mann mit Frau besuchte die Kirmes, während Sohn Klaus am ›Mephisto‹ schrieb. Doch das Exil unter Palmen wurde bald zur Mausefalle. Bei Kriegsbeginn erklärte Frankreich die Deutschen zu feindlichen Ausländern. Wer nicht rechtzeitig nach Übersee emigrieren konnte, wurde interniert, deportiert und ermordet. Magali Nieradka-Steiner hat lange an der Cote d’Azur gelebt. Sie konnte bisher nicht bekannte Dokumente nutzen und mit den letzten Zeitzeugen sprechen. Ihr Buch erzählt eindringlich, wie sich universale Katastrophe und individuelles Schicksal in Sanary kreuzen.
24,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Im wbg Shop kaufen
Kommentare
Medienzentrum Emmertsgrund
19 vor einigen Tagen
Die Literatursendung "SWR Lesenswert" sagte über "Exil unter Palmen": "Unbedingt lesenswert". Diesem Urteil möchte ich mich als Leiterin eines Medienzentrums anschließen.
Klaus Knobloch
20 vor einigen Tagen
Detailliert recherchiert - spannendes Leben im Sanary-Exil - Nachdenken über eine dunkle Literatenzeit im Nazi-Deutschland - lebendig erzählt -
Carola Hamprecht
20 vor einigen Tagen
Eine kluge und durch die augenscheinlich ausführliche Recherche äußerst gelungene Beschreibung der deutschen literarischen Hauptstadt im Exil
Carola Hamprecht
20 vor einigen Tagen
Selten habe ich ein Buch in der Hand gehabt, welches in solch wenig Worten, so eindrucksvoll, die Zeit und die dazugehörigen Umstände sich mir erklären lassen.
Fremdsprachenbuchhandlung Wetzlar GmbH
vor einem Monat
Zahlreiche Details und Anmerkungen haben mein Wissen über den Werdegang und die Tragik der Menschen erweitert und mich sehr nachdenklich gemacht. Dass dieser Ort an der Cote d ´Azur eine Zeitlang ein geschützter Zufluchtsort war, an dem trotz aller Gefahren neue Werke entstehen , oder Begonnenes erfolgreich beendet werden konnte , war ein Segen. Dieses Buch ist ein wertvoller Beitrag zur Erinnerung an eine unglaublich menschenfeindliche Zeit , in der trotzdem zahlreiche Blüten blühen konnten.
Karlheinz Hinfurtner
vor einem Monat
....Weil ich mich für das Thema "Exil während des "Dritten Reiches" besonders interessiere und die Darstellung im Buch ausgezeichnet lesbar finde!
Stephan Langer
vor einem Monat
Ein weithin unbekanntes Kapitel der Literaturgeschichte: erschlossen mit einer Fülle von Entdeckungen, trotzdem immer spannend und lebendig geschrieben!
Denise, Röger
vor einem Monat
Sehr interessante Thematik. Die Autorin greift ein Forschungsfeld auf, welches noch relativ neu ist und mit dem ich mich nicht viel Kontakt hatte. Damit liefert das Buch Einblick und Erkenntnisse, welche für mich als Studentin sehr bereichernd waren. Ausgezeichnet!
Monika Lustig
vor einem Monat
Ein bedeutendes Werk, hervorragend dokumentiert, im Dienste lebenslangen Lernens: Im Kampf gegen das kurze GEdächtnis, die bequeme GEschichtsvergessenheit
Monika Lustig
vor einem Monat
Ein sehr wichtiger, hervorragend dokumentierter Beitrag im Kampf gegen das "kurze GEdächtnis" oder die bequeme GEschichtsvergessenheit - aller!
Mark Michael
vor einem Monat
Unterhaltsam und zugleich wissenschaftlich fundiert. So macht anspruchsvolle Literatur Spaß! Nicht nur für Literaturwissenschaftler geeignet, sondern auch als Reiselektüre für den nächsten Urlaub in Südfrankreich.
Martin Dobrovsky
vor einem Monat
Ein Sachbuch, das sich wie ein journalistischer Essay liest und zugleich literaturwissenschaftlich fundiert ist. Es macht Lust, auf den Spuren der Exilanten in Sanary zu wandeln.
Arturo Moreno
vor einem Monat
Das Buch ist für Personen geschrieben, denen daran gelegen ist, sich über biographische Erfahrungen zu orientieren. Exil unter Palmen bleibt Exil!
Heinz Joseph Gloskiewicz
6 vor Monaten
Ein hervorragend gemachtes Buch, das einen bedeutenden Teil der Geschichte unseres Landes darstellt und das Phänomen "Emigranten im Exil" beleuchtet
Gabriele Matthies
6 vor Monaten
Das Buch ist spannend wie ein Roman und man kann einen guten Einblick bekommen, wie sehr die Emigranten unter ihrer Situation gelitten haben und vor allem, wie sie nach Kriegsausbruch behandelt behandelt worden sind. Das ist in dem Umfang und in der Dichte m. E. selten thematisiert worden.
Mit freundlicher Unterstützung von logo-sparkasse-darmstadt.png