Wissen! Der Sachbuchpreis der wbg für Geisteswissenschaften
index_sl1_1920.jpg
Kategorie:
Neuzeit bis 1918
Ausstattung:
Buch (Hardcover)
Maße:
230 x 155
ISBN:
9783806236286
Erschienen:
10.2017
Verlag:
wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)

Autorenportrait

Wilson Peter H.
Peter H. Wilson ist Lehrstuhlinhaber für Militärgeschichte an der Oxford University. Zahlreiche Publikationen zur deutschen und europäischen Militärgeschichte der Neuzeit, zuletzt erschienen: The Holy Roman Empire: A Thousand Years of Europe’s History.
Bertram Thomas
Gabel Tobias
Haupt Michael
Nominierungen: 16|
Kommentare: 16 |
Wilson Peter H.
Der Dreißigjährige Krieg
Eine europäische Tragödie
Der Dreißigjährige Krieg kostete Millionen Leben und veränderte die politische wie religiöse Landkarte Europas. Bis heute hält die Auseinandersetzung mit dem verheerenden Krieg an. War es ein »teutscher« Krieg? In erster Linie ein Religionskrieg? Oder war es der Kampf Frankreichs, Schwedens, Englands, niederländischer und deutscher Protestanten gegen die spanisch-habsburgische Hegemonie? Peter H. Wilsons große Gesamtdarstellung nimmt alle Aspekte in den Blick: beginnend mit der Vorgeschichte des Krieges und einem europaweiten Panorama der strukturellen Gegebenheiten über eine breite Schilderung des Kriegsgeschehens bis hin zum Westfälischen Frieden und den Folgen. In die Darstellung eingestreut finden sich Kurzporträts der wichtigsten politischen und militärischen Akteure. Doch Wilson verharrt nicht auf der Ebene der großen Gestalter, ihn interessieren immer auch Schicksal und Lebensrealitäten der gewöhnlichen Soldaten und Zivilisten. Ein opus magnum im besten Sinn.
49,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Im wbg Shop kaufen
Kommentare
Robert Jähnichen
vor einem Monat
Eine der anschaulichsten Gesamtdarstellungen des ersten gesamteuropäischen Krieges, die ich je gelesen habe. Ich kann dieses Buch nur empfehlen!
Christoph Stammer
vor einem Monat
Peter H. Wilson zeichnet ein extensives, differenziertes und sehr fundiertes Bild dieses gesamteuropäischen Konflikts. Neben den vielen populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen anderer Autoren eine wahre Wohltat!
Siegfried Theiß
vor einem Monat
Eine außerordentlich fundierte Darstellung der multikomplexen Zusammenhänge des Dreißigjährigen Krieges - zudem eine grandios inhaltliche wie sprachliche Leistung des Autors (ein Kompliment gebürt auch den Übersetzern)!
Marion Bessert
vor einem Monat
Eine detailreiche, multiperspektivische und nachvollziehbare Darstellung des Dreißigjährigen Krieges und seiner Vorgeschichte in verständlicher und dennoch anspruchsvoller Sprache.
Alexander Staib
vor einem Monat
Wilson liefert eine ausführliche Darstellung des Dreißigjährigen Krieges. Die Übersetzung aus dem Englischen ins Deutsche ist als gelungen zu bezeichnen; ebenso die Darstellung des Krieges in seiner Ausführlichkeit. Insbesondere der dritten und vierten Kriegsphase. Der Rückgriff auf neuere These, beispielsweise des Staats- beziehungsweise Staatenbildungskriegs von Burkhardt, fehlt leider.
Dr. Wolfgang-Ullrich Weinert
vor einem Monat
Innovatives multinationales Herangehn, souveräner Stil und profunde Kompetenz lassen die Lektüre nicht nur zum Genuss werden, sondern setzen Impulse zur weiteren Vertiefung in das Thema.
Dr. Hans Kammermayer
vor einem Monat
Umfangreiche Analyse des Geschehens, die alle wesentlichen kriegsauslösenden und kriegsbegleitenden Aspekte aufgreift, beschreibt und in multiperspektivischer Betrachtungsweise zu einem differenzierten Ergebnis führt.
Eric Horn
vor einem Monat
Eine hervorragende und umfassende Darstellung des Dreißigjährigen Krieges, die Standards setzt und ihresgleichen sucht. In jedem Fall zur Lektüre zu empfehlen!
Thomas Wehmer
vor einem Monat
Wilson stellt die Ereignisse der Zeit in einen größeren Zusammenhang und zeigt auf, dass die religiösen Gegensätze nur einen Teil der Wahrheit ausmachen.
Maximilian Pfeuffer
vor einem Monat
Vielversprechendes Buch mit interessanten Fakten rund um den Dreißigjährigen Krieg in Europa. Auf spannender, aber dennoch verständlicher Sprache wird dem Leser ein Einblick in diese Zeitepoche gegeben.
Peter Backfisch
vor einem Monat
Die Teilnahme ist echt nicht einfach. Mal heißt es meine Mail Adresse sei nicht bekannt dann heißt es diese Mail Adresse ist schon registriert Ja was nun? Habe ich jetzt abgestimmt??
Jörg Malchow
vor einem Monat
Ein umfassender Überblick über das Zeitalter des 30-jährigen Krieges: Anschaulich und lebendig geschrieben, gleichzeitig aber auch wissenschaftlich und seriös. Ein hervorragendes Geschichtsbuch.
Dirk Pennigack
vor einem Monat
In seiner Analyse und seinem Detailreichtum ungeschlagen. Gut auch, dass die Vorgeschichte des Konfliktes umfangreich aufgearbeitet wird. Das ermöglicht dem Leser die Ereignisse besser einzuordnen.
Hendrik Kelzenberg
vor einem Monat
Sehr detaillierte, dennoch gut lesbare Darstellung die versucht viele Aspekte des Themas "Dreißigjähriger Krieg" zu beleuchten. Erfreulich sind die eingestreuten Kurzportraits.
Nils Kunze
2 vor Monaten
Fundierte Abhandlung bei welcher viele Vorurteile und Irrtümer beseitigt werdenSehr gut ist auch die Betrachtung der europäischen Dimension dieses Konfliktes. Vieles wäre auf heute übertragbar und eine Friedenslösung im Nahen Osten auf dieser Grundlage vorstellbar.
Dietmar Trommsdorff
3 vor Monaten
Das Buch ist unglaublich umfassend, wissenschaftlich stets korrekt und dabei dennoch gut lesbar. Macht viele der in anderen Werken zum Thema teilweise oft unerwaehnten Zusammenhaenge deutlich. Hat das Zeug zum Standardwerk