Wissen! Der Sachbuchpreis der wbg für Geisteswissenschaften
index_sl1_1920.jpg
Kategorie:
Philosophie/Allgemeines, Nachschlagewerke
Ausstattung:
Buch (Hardcover)
Maße:
195 x 118
ISBN:
9783550081934
Erschienen:
07.09.2018
Verlag:
Ullstein Buchverlage

Autorenportrait

Gabriel Markus
Markus Gabriel, geboren 1980, studierte in Bonn, Heidelberg, Lissabon und New York. Seit 2009 hat er den Lehrstuhl für Erkenntnistheorie und Philosophie der Neuzeit an der Universität Bonn inne und ist dort Direktor des Internationalen Zentrums für Philosophie. Er ist Direktor des interdisziplinären Center for Science and Thought und regelmäßiger Gastprofessor an der Sorbonne (Paris 1).
Nominierungen: 1|
Kommentare: 1 |
Gabriel Markus
Der Sinn des Denkens
Markus Gabriel, Spiegel-Bestseller-Autor, zeigt in diesem Buch, dass das Denken Teil der biologischen Sinne ist, der nicht künstlich nachgebaut werden kann. Längst gilt er als einer der wichtigsten deutschsprachigen Philosophen der Gegenwart, dessen unverwechselbar leichtfüßiger Stil klassische und moderne Theoretiker sowie die Popkultur zusammenführt.Das Denken ist vielleicht der wahre Hauptbegriff der Philosophie. Insbesondere Platon und Aristoteles haben sie als das Nachdenken über das Nachdenken definiert. Unser menschliches Denken ist einer unserer Sinne und damit unüberwindbar an biologische Bedingungen gebunden. Das lässt sich zwar nicht nachbauen. Dennoch sind wir in bestimmter Hinsicht selber eine Form der künstlichen Intelligenz. Denn unser geistiges Vermögen entsteht historisch und kulturell aus dem Bild, das wir uns von uns selber und von unserer Umgebung machen. Oder ist das ganze Universum vielleicht nur eine Simulation? Mit Esprit führt Markus Gabriel in hochaktuelle Themen ein und streift dabei Hume, Leibniz und Kant ebenso wie Searle und Taylor, aber auch Filme und Serien wie Ghost in the Shell, Matrix oder Der sechs Millionen Dollar Mann.
20,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Im wbg Shop kaufen
Kommentare
Rainer Schäfer
vor einem Monat
Markus Gabriel schlage ich im Rahmen des Sachbuchbestsellerpreises der wgb vor, weil er ein junger, sehr origineller Denker ist, dessen „neuer Realismus“ wichtige Impulse für die Gegenwartsphilosophie gibt. Die Allgemeinverständlichkeit in seinen für ein breites Publikum konzipierten Werken kombiniert Gabriel mit einer profunden Gelehrtheit in der Tradition der Philosophie. „Der Sinn des Denkens“ enthält eine neuartige Theorie des Denkens, die intellektuelle Fähigkeiten des Menschen nah an unsere anderen sinnlichen Wahrnehmungen rückt und so die Kluft zwischen Sinnlichkeit und Geistigkeit erst gar nicht entstehen lässt. Das ist innovativ.