Wissen! Der Sachbuchpreis der wbg für Geisteswissenschaften
index_sl1_1920.jpg
Kategorie:
Vor- und Frühgeschichte, Antike
Ausstattung:
Buch (Hardcover)
Maße:
217 x 139
ISBN:
9783406719080
Erschienen:
15.03.2018
Verlag:
C.H.Beck

Autorenportrait

Wiemer Hans-Ulrich
Nominierungen: 2|
Stimmen: 2|
Kommentare: 16 |
Wiemer Hans-Ulrich
Theoderich der Große
König der Goten, Herrscher der Römer

Ravenna, 5. März 493: „Nicht ein Knochen war in diesem Schuft.“ So kommentierte der Gotenkönig Theoderich seinen Mord an Odoaker, den er gerade mit einem einzigen Schwerthieb aus dieser Welt verabschiedet hatte. Mit dem Ende seines Widersachers war eine Planstelle freigeworden: die des Herrschers über den Westteil des Imperium Romanum. Wer den blutigen Auftakt seiner Regierung miterlebt hatte, konnte schwerlich erwarten, dass es ausgerechnet dem eidbrüchigen, blutbesudelten Theoderich gelingen würde, Goten und Römern zu einer jahrzehntelangen Periode der Ruhe und Stablität zu verhelfen. Dieses Buch bietet die spannende Geschichte, wie er es verstand, seine beiden Völker in einer klugen Arbeitsteilung auseinanderzuhalten – die militärischen Aufgaben den Goten, das Zivilleben und das Entrichten der Steuern den Römern. Das Geheimnis seines Erfolgs, das der Autor dieser modernen Biographie überzeugend entschlüsselt, lautete: Integration durch Separation! Auch nach 1500 Jahren ist es faszinierend zu verfolgen, wie es Theoderich trotz der großen Konfliktpotentiale – in Glaubensfragen und Kirchenorganisation, zwischen Kriegern und Zivilisten, im Verhältnis zum Kaiser in Konstantinopel und zu den germanischen Königen im Westen sowie angesichts drängender sozialer Probleme – gelang, nach innen wie nach außen Frieden zu halten, aber notfalls auch kompromisslos Frieden zu schaffen.

34,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Im wbg Shop kaufen
Kommentare
Sigrid Mratschek
18 vor einigen Tagen
Mratschek, Sigrid Eine faszinierende Biographie, die zugleich einen tiefen Einblick in die Mechanismen des Ostgotenreiches und die gesamte Epoche bietet.
Ganter. Angela
21 vor einigen Tagen
Eine Biographie als Epochenpanorama. Preiswürdig!
simon zimmer
25 vor einigen Tagen
Dieses herausragende Buch bringt einer modernen Leserschaft den Aufstieg und Fall Theoderichs auf spannende und anschauliche Art und Weise nahe, wie es nur wenige Autoren vermögen.
Jonas Schumann
25 vor einigen Tagen
Eine hervorragende Gesamtdarstellung, die wohl für die nächsten Jahre das Standardwerk zu Theoderich bleiben wird. Lesenswert und gut verständlich, auch für den Geschichtslaien.
Henrik Pfeiffer
26 vor einigen Tagen
Eine hinreißende Darstellung auf der Basis profunder Quellenkenntnis, die den historischen Kontext weit ausleuchtet.
Matthias Köckert
27 vor einigen Tagen
Die Lektüre dieses glänzend geschriebenen und aus umfassender Quellenkenntnis geschriebenen Buches bereitet großes Vergnügen. Das Leben Theoderichs erwächst aus einer facettenreichen Darstellung der antiken Welt. Kenner wie Liebhaber werden durch zahlreiche Details überrascht, die sich zu einem wohlorganisierten Panorama verbinden.
Sebastian Schmidt-Hofner
27 vor einigen Tagen
Das zukünftieg Standardwerk zum Thema, absierend auf stupender Quellenkenntnis
Mischa Meier
27 vor einigen Tagen
Umfassende Darstellung, weit über Theoderich hinausgehend: Gesamtpanorama des 5./6. Jh. Unbedingt preiswürdig.
Mehr, Simone
28 vor einigen Tagen
Der Schreibstil ist sehr gut. Man kann kaum aufhören weiterzu lesen. Es wurden viele Quellen spannend interpretiert. Aus den Quellen wurde eine eigene sehr pausible These behauptet und nachvollziehbar belegt.
Prof. Dr. Rene Pfeilschifter
29 vor einigen Tagen
Ein hervorragendes Buch, für das ich gern stimme. Bla bla bla bla bla abcdefghijklmonoüqrstuvwxyz hhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk
Dr. Christoph Walther
vor einem Monat
Ein Grundlagenwerk zum Verständnis einer europäischen Sattelzeit am Übergang von der Antike und Mittelalter, das die Funktion einer ethnisch und kulturell diversen Gesellschaft beleuchtet.
Joachim Butz
vor einem Monat
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Hendrik Kelzenberg
vor einem Monat
Eine ausführliche, fundierte Darstellung auf Grundlage einer ausführlichen Quellendarstellung., Es wird sich nicht nur mit der Person Theoderichs sondern ebenso mit der Geschichte der gesamten Geschichte der "Ostgoten" befasst.
Christian Bachhiesl
vor einem Monat
Ein großartiges Buch! Sachlich ungemein gehaltvoll, sehr vielschichtig und instruktiv, dabei eine Freude zu lesen. Man erhält über die Geschichte Theoderichs und seiner Ostgoten hinaus einen sehr guten Überblick über die endende Antike und das beginnende Mittelalter.
Werner Dr. Schmitt
4 vor Monaten
Ein geistiger Überblick, der den vielen geschichtlichen Details Zusammenhang und Bedeutung verleiht. Diese Zeit der Umbrüche wird im Spiegel des Theoderich des Großen zu einer durch ihn mitgestalteten Epoche.
Fridolin Thalmann
5 vor Monaten
Nicht bloss eine Biografie Theoderichs, sondern eigentlich eine umfassende Geschichte der Ostgoten mit engem Bezug zu allen wichtigen Quellen.
Mit freundlicher Unterstützung von logo-sparkasse-darmstadt.png