Wissen! Der Sachbuchpreis der wbg für Geisteswissenschaften
index_sl1_1920.jpg
Kategorie:
Geschichte
Ausstattung:
Paperback
Maße:
205 x 142
ISBN:
9783897713147
Erschienen:
03.04.2018
Verlag:
Unrast Verlag

Autorenportrait

Schrupp Antje
Patu
Nominierungen: 2|
Kommentare: 2 |
Schrupp Antje
Kleine Geschichte des Feminismus
im euro-amerikanischen Kontext
Philosophinnen, Rebellinnen, Aktivistinnen: Dieser Comic erzählt die Geschichte des Feminismus im euro-amerikanischen Kontext von der Antike bis heute. Vorgestellt werden dabei nicht nur einzelne Feministinnen, sondern auch wichtige feministische Debatten, zum Beispiel über gleiche Rechte, Hausarbeit, freie Liebe, Gleichheit und Differenz oder Gendermainstreaming, in ihrem jeweiligen historischen Kontext. Dabei wird deutlich, dass Feminismus nicht ein bestimmter, festgelegter politischer Inhalt ist, sondern ein aktiver Beitrag von Frauen zu den gesellschaftlichen Debatten ihrer jeweiligen Zeit – und dass sich die Themen und Anliegen der Frauenbewegung entsprechend immer wieder verändern. Ob mittelalterliche Mystikerinnen, neuzeitliche Philosophinnen, moderne Frauenrechtlerinnen oder radikale Aktivistinnen: Allen gemeinsam ist ihnen die Liebe zur weiblichen Freiheit. Ihr Beispiel zeigt, dass Feminismus nichts ist, was man ›lernen‹ kann, sondern die Herausforderung, sich selbst eine Meinung zu bilden und persönlich dafür einzustehen. Dazu ist es aber wichtig, die Geschichte zu kennen und sich von vergangenen Debatten inspirieren zu lassen.
9,80 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Im wbg Shop kaufen
Kommentare
Ann-kathrin Wagener
14 vor einigen Tagen
Feminismus ist ein Begriff, der in der Geschichte von hoher Bedeutung ist. Inwiefern die Frauenbewegung begann und wie sie ihre Züge zog, sollte durchaus mehr behandelt werden. Dieses Werk bietet einen guten Überblick.
Lehmanns Media Leipzig
14 vor einigen Tagen
Über den Feminismus kursieren sehr viele Ansichten. Und erstaunliche viele davon zeugen von tiefgehender Unkenntnis feministischer Denkweisen und Denktraditionen. Nicht selten werden Ansichten verkürzt dargestellt, aus dem Kontext gerissen und in ihr Gegenteil verkehrt. Mit ihrem Sachcomic setzen die Politikwissenschaftlerin Antje Schrupp (eine exzellente Kennerin der Geschichte und Gegenwart feministischen Denkens) und die Künstlerin Patu einen leicht zugänglichen, aber nicht simplifizierenden Kontrapunkt. Nicht zuletzt durch die genrebedingte Verknappung entstand so eine pointierte Darstellung, die einen wichtigen Beitrag leisten kann, den manchmal geradezu hasserfüllten Zerrbildern, die die Wahrnehmung des Feminismus zu dominieren drohen, Sachlichkeit entgegenzusetzen.