Wissen! Der Sachbuchpreis der wbg für Geisteswissenschaften
index_sl1_1920.jpg
Kategorie:
Allgemeines, Nachschlagewerke
Ausstattung:
Buch (Hardcover)
Maße:
217 x 145
ISBN:
9783806237177
Erschienen:
04.2018
Verlag:
wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)

Autorenportrait

Hassett Brenna
Dr. Brenna Hassett ist Archäologin mit weltweiter Grabungserfahrung. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der Bioarchäologie (der Untersuchung menschlicher bzw. tierischer Überreste, um mehr über deren Lebens- und Todesumstände zu erfahren). Sie promovierte am University College in London und arbeitet heute als wissenschaftliche Mitarbeiterin im dortigen Natural History Museum.
Schmidt-Wussow Susanne
Nominierungen: 13|
Kommentare: 14 |
Hassett Brenna
Warum wir sesshaft wurden und uns seither bekriegen,. wenn wir nicht gerade an tödlichen Krankheiten sterben
Die Vorstellung des glücklichen, gesunden und Fleisch fressenden Steinzeitmenschen hat Hochkonjunktur. Doch stimmt es wirklich, dass früher - vor dem ersten Aufkommen von Ackerbau, Viehzucht und Sesshaftwerdung - alles besser war? Brenna Hassett nimmt die »Paläo-Fantasie« von heute beim Schopf indem sie den Blick auf das richtet, was übrigbleibt, wenn wir gehen: Knochen, Zähne, Haar und Nägel. Denn darin verbirgt sich so manches Geheimnis, das dank modernster archäologischer Methoden neues Licht ins Dunkel der letzten 15.000 Jahre der Menschheitsgeschichte wirft. Dabei geht es vor allem um die Auswirkungen, die der Wandel vom Nomaden zur Sesshaftigkeit auf den menschlichen Körper, aber auch die Gesundheit, hatte. Denn mit dem festen Wohnort folgten die ersten Siedlungen, die Ernährungsgewohnheiten änderten sich. Unsere Kiefer und Unterschenkel schrumpften, Krankheiten begannen sich auszubreiten und spätestens seit der Gründung der ersten Städte breitete sich ein noch verheerenderer Feind aus: die Ungleichheit zwischen den Menschen. Ob Spuren von Unterernährung und dadurch entstandenen Krankheiten oder Anzeichen auf Gewalteinwirkungen durch Unterdrückung und Krieg - "Warum wir sesshaft wurden und uns seither bekriegen, wenn wir nicht gerade an tödlichen Krankheiten sterben" gibt Einblicke in das komplexe Wechselspiel zwischen dem Menschen und der Sesshaftwerdung und zeigt das Skelett als Spiegel der vergangenen Jahrtausende.
24,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Im wbg Shop kaufen
Kommentare
Jeannette Peters
9 vor einigen Tagen
Auf den ersten - und zweiten? - Blick trockenes Thema klar unterhaltsam präsentiert. So wünsche ich mir Sachbücher. Nicht nur in meinen Bereichen.
Maryvonne Connan
12 vor einigen Tagen
Ein faszinierendes Thema und ein Buch, das uns helfen kann, viele rätselhafte Eigenschaften und Entwicklungen unserer Physiologie und Kultur zu verstehen
Sabine Frantzen
14 vor einigen Tagen
Der deutsche Titel ist reichlich irreführend, aber ansonsten ein extrem spannendes Buch über die Evolution des Menschen auf aktuellstem Niveau.
Gerhard Dr. Gensthaler
14 vor einigen Tagen
erfrischend wie Paläontologie erklärt und gebracht wird. Ein Buch, das neugierig macht, wie es im nächsten Kapitel weitergeht. Macht auch nachdenklich - alles schon mal da gewesen. Woher wir kommen und wohin wir eventuell gehen - sehr unterhaltsam dargestellt.
Barbara Kelzenberg
14 vor einigen Tagen
Wissenschaftliche Erkenntnisse gewürzt mit einer guten Prise Ironie! Unterhaltsam vorgetragen lernen wir hier, welche Auswirkungen der Weg in die Sesshaftigkeit und Urbanisierung auf die menschliche Gesundheit hatte und welchen Preis die Menschheit für den vermeintlichen kulturellen Fortschritt zahlen musste. Interessant, was die Archäologie rein aus den verbliebenen menschlichen Knochen ablesen kann.
Berg, Sabine
14 vor einigen Tagen
Wo kommen wir her? Was machte uns zudem, was wir heute sind? Warum agieren, wie wir nun einmal wie wir agieren und interagieren. Spannende Fragen in einem schlicht großartigen Buch.
Andrea Schmidt-Niemeyer
14 vor einigen Tagen
Grundsätzliche Fragen, die spannende Diskussionen anstoßen können. Ich kenne das Buch zwar (noch) nicht, aber der Titel und das Cover machen ungemein neugierig.
Claudia Gierden
14 vor einigen Tagen
Ein fantastisch geschriebenes Buch! Sehr interessant ist die Gegenüberstellung der im Moment so gehypten Paleo-Ernährung zu den tatsächlichen Mangelerscheinungen, die auftraten, als Menschen in der realen Paleo-Umgebung gelebt haben...
Wolfgang Schulz
vor einem Monat
Es ist wichtig zu wissen, woher wir kommen und was uns - auch körperlich - zu dem gemacht hat, was wir heute sind. Mir hat die gut leserliche Darstellung der Entwicklung sehr gut gefallen und ich finde die Schlüsse, die gezogen werden, überzeugend.
Horst, Wingrich
2 vor Monaten
Ich finde es wichtig, den Ursachen unseres Verhaltens nachzuforschen. Das reduziert viiele Fehleinschätzungen zu menschlichem Denken und Tun.
Edgar Weber
2 vor Monaten
Ich habe das Buch noch nicht gelesen. Allein die Fragestellung treibt mich um und die Neugierde auf die Antwort(en) muss endlich gestillt werden. Mein Favorit.
Angelika Ermler
2 vor Monaten
Ich finde es gerade heutzutage sehr wichtig Erkenntnisse über die Entwicklung menschlichen Zusammenlebens zu gewinnen und dann auch anzuwenden. Dieses Buch könnte hierzu durchaus hilfreich sein.
Bernhard Sauser
2 vor Monaten
Interessantes Thema, welches Zusammenhänge aufzeigt, an welche üblicherweise nicht gedacht wird. Die Erfahrung der Archäologin garantiert für interessante Erkenntnisse.
Andreas Knöll
2 vor Monaten
Tolles Thema mit vielen Implikationen für aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen, packend geschrieben ... in vielerlei Hinsicht ein verdienter Preisträger ...